Ashwagandha Erfahrungen, Test, Kaufen, Wirkung, Alternative – All das klären wir hier!

❤️ Was sind die Vorteile von Ashwagandha?

Die Medizin weiß seit der Antike um die nützlichen Eigenschaften von Ashwagandha. Eine ihrer Haupteigenschaften ist die Verringerung des Stressniveaus im menschlichen Körper. Aber natürlich gibt es noch viele weitere erstaunliche Eigenschaften dieses Krauts, die es aus der Masse hervorheben. So kann man mit Hilfe von Ashwagandha den Blutzucker- und Cortisolspiegel senken, die Aktivität des Gehirns steigern und Panikattacken und depressive Verstimmungen wirksam bekämpfen.
In diesem Artikel werden wir Ihnen ausführlichere Informationen über 12 medizinische Eigenschaften des Ashwagandha-Krauts geben.

ashwagandha

Die Nützlichkeit des Ashwagandha-Krauts ist durch die Zeit bewiesen worden. Schon vor mehr als 3 Jahrtausenden verwendeten die alten Inder es, um Stress zu überwinden, die Energie zu steigern und das Gehirn zu fokussieren. In der Übersetzung aus dem Sanskrit bedeutet Ashwagandha „Pferdegeruch“. Warum haben die Menschen das Kraut so genannt? Wegen des aussergewöhnlichen Geruchs, den es hat, und auch, weil es einem Kraft geben kann, die der eines Pferdes ähnelt.

Eine wirksame und hochwertige Alternative zu diesem Produkt ist Testogen an. Bei diesem Produkt ist das Preis-Leistungsverhältnis überragend!

Ashwagandha sieht aus wie ein kleiner Strauch mit gelben Blüten, die sowohl in Indien als auch in Nordafrika sehr verbreitet sind. Menschen aus diesen Ländern verwenden ihn seit Jahrhunderten zur Behandlung einer Reihe von Leiden. Das Geheimnis der gesunden Wirkung dieses Krauts liegt in der Fülle von Withanoliden, die mit Entzündungen kämpfen und die Krebsentwicklung verhindern. Dieses Kraut ist auch als Withania somnifera, indischer Ginseng oder Winterkirsche bekannt.

Das Ashwagandha-Kraut hilft Menschen, die unter einem hohen Blutzuckerspiegel leiden. Es wurde eine Studie durchgeführt, um diese Wirkung der Verwendung von Ashwagandha zu belegen. Als Ergebnis wurde festgestellt, dass es die Insulinsekretion stimuliert und die Empfindlichkeit der Muskelzellen gegenüber Insulin verbessert. Einige andere Studien haben gezeigt, dass Ashwagandha hilft, den Blutzucker nicht nur bei Menschen mit Diabetes, sondern auch bei gesunden Menschen zu senken. Wenn Sie einige Zahlen sehen wollen, dann schauen Sie sich dieses Experiment an. Menschen mit Schizophrenie bekamen Ashwagandha-Extrakt-Pillen und Placebo. Diejenigen, die die Kräuterpillen bekamen, hatten den Rückgang ihres Blutzuckerspiegels um 13,5 mg/dL, während diejenigen mit Placebo nur einen Rückgang um 4,5 mg/lD bekamen.

Eine weitere Eigenschaft von Ashwagandha ist die Verhinderung der Entwicklung von Krebszellen. Dies ist auf Withaferin zurückzuführen, das eine wichtige Verbindung des Krauts ist. Laborstudien ergaben folgende Möglichkeiten, wie Withaferin auf Krebszellen wirken kann. Eine der Ideen ist, dass es reaktive Sauerstoffspezies gerade innerhalb der Zellen erzeugt und so deren Aktivität zerstört. Eine andere Idee ist, dass unter den Auswirkungen von Withaferin Krebszellen weniger resistent gegen Apoptose werden.

Einige Tierversuche haben gezeigt, dass eine Reihe von Krebsarten mit Withaferin geheilt werden könnten, z.B. Brustkrebs, Hirn-, Lungen- und Dickdarmkrebs usw.
Eines der anschaulichsten Beispiele ist der an Mäusen mit Eierstockkrebs durchgeführte Versuch. Withaferin allein oder in Kombination mit einigen Krebsmedikamenten trug dazu bei, die Entwicklung von Krebszellen um 70-80% zu verringern. Durch eine solche Behandlung konnte der Tumor auch keinen Weg in andere Organe finden.
Im Moment ist noch nicht klar, ob die Anwendung von Ashwagandha bei der Behandlung von Menschen mit Krebs die gleiche Wirkung haben wird, aber diese Experimente lassen darauf hoffen.

Die nächste gute Nachricht ist, dass Ashwagandha den Cortisolspiegel im menschlichen Körper senken kann. Wenn unser Körper unter Stress steht und wir einen niedrigen Zuckerspiegel haben, produzieren unsere Nebennieren Cortisol, das auch als „Stresshormon“ bezeichnet wird. Cortisol ist sehr schädlich für unsere Gesundheit. Es erhöht nicht nur den Blutzuckerspiegel, sondern provoziert auch die Einlagerung von Fett im Bauch. Wenn die Freisetzung von Cortisol in unserem Organismus zu einem chronischen Zustand wird, können die Auswirkungen wirklich nachteilig sein. Glücklicherweise wissen wir, wie wir helfen können. Die Anwendung von Ashwagandha wird die Menge des Cortisolhormons reduzieren. Nach einem Experiment mit Erwachsenen, die unter hohem Stress litten, half die Anwendung von Ashwagandha, den Cortisolspiegel um bis zu 30% zu senken.

Eine wirksame und hochwertige Alternative zu diesem Produkt ist Testogen an. Bei diesem Produkt ist das Preis-Leistungsverhältnis überragend!

❤️ Gibt es Ashwagandha Kapseln im DM zu kaufen?

Ashwagandha ist eine perfekte natürliche Ergänzung zur Bekämpfung von Stress und Depressionen. Mehrere an Ratten durchgeführte Studien zeigten, dass Ashwagandha den Weg von Stress zum Gehirn der Ratten blockiert, indem es Signale innerhalb ihres Nervensystems steuert. Danach wurden die Studien auch an Menschen durchgeführt. In einer der Studien wurden 64 Menschen mit chronischem Stress 2 Monate lang beobachtet. Diejenigen Patienten, die das Präparat einnahmen, hatten den positiven Effekt einer etwa 69%igen Verringerung ihres Stressniveaus, während diejenigen, die das Placebo erhielten, nur 11% der positiven Effekte berichteten. Eine andere ähnliche Studie zeigte einen 88%igen Rückgang der Angst bei denjenigen, die Ashwagandha einnahmen, im Gegensatz zu 50% der Stressreduktion bei denjenigen, die das Placebo erhielten.
Einige Daten über Ashwagandha behaupten, dass dieses Kraut hilft, die Symptome von Depressionen zu beseitigen oder sie zumindest deutlich zu reduzieren. Es ist jedoch recht schwer, dies zu beweisen, weil es auch schwer zu erkennen ist, ob Menschen eine echte Depression haben. Dennoch wurden in einer Studie 64 Personen mit Depressionssymptomen zusammengebracht und 600 mg Ashwagandha-Konzentrat verabreicht.

Die Teilnehmer gaben an, dass die Symptome einer tiefen Depression um 79% zurückgegangen seien. Auf der anderen Seite hatten die Personen, die ein Placebo erhielten, nur eine positive Veränderung von 10%.
Ashwagandha kann Männern helfen, die an Impotenz oder anderen Symptomen der erektilen Dysfunktion leiden. Und das alles, weil es den Testosteronspiegel bei Männern vervielfacht. Eine kürzlich durchgeführte Studie hat bewiesen, dass Ashwagandha dazu beiträgt, die Spermienproduktion und -beweglichkeit zu stimulieren.
Darüber hinaus bewies die Verwendung des Ashwagandha-Krauts die Erhöhung des Antioxidantienspiegels im Blut. Ein weiteres Experiment an unfruchtbaren Männern zeigte, dass 14% der Männer innerhalb von 3 Monaten ein Kind zeugen konnten.

Durch die Einnahme des Ashwagandha-Krauts können die Menschen ihre Muskeln aufstocken und ihre Kraft steigern. Es wurde eine Studie durchgeführt, um die sichere und ausreichende Dosierung von Ashwagandha zu ermitteln. Die Männer erhielten einen Monat lang regelmäßig 750-1250 mg Ashwagandha-Extraktpulver. Infolgedessen berichteten sie über eine Zunahme der Muskelmasse und fühlten sich stärker. Darüber hinaus berichteten die Teilnehmer über den Verlust von Fett in ihrem Bauchbereich.

❤️ Gibt es auch Ashwagandha Pulver?

Nachdem mehrere Studien über die gesunden Auswirkungen der Anwendung von Ashwagandha durchgeführt worden waren, kamen die Wissenschaftler zu dem Schluss, dass Ashwagandha auch Entzündungen bekämpfen kann. Ashwagandha hilft dem Immunsystem, die infizierten Zellen abzutöten und damit die Gesundheit wiederherzustellen. Einigen Studien zufolge vermindert Ashwagandha die Anzeichen von Entzündungen, zum Beispiel das C-reaktive Protein. Es ist bekannt, dass dieser Marker auf Herzprobleme hinweist. In einer Studie erhielt die kontrollierte Gruppe 250 mg täglich. Am Ende zeigten die Ergebnisse einen durchschnittlichen Rückgang des CRP um 36%, während die Placebogruppe nur 6% angab.
Wir haben bereits so viele erstaunliche Effekte aufgelistet, die man durch die Behandlung mit Ashwagandha erreichen kann. Wir haben jedoch noch mehr hinzuzufügen. Ashwagandha beugt nicht nur Entzündungen vor, sondern verbessert durch die Senkung des Cholesterin- und Triglyceridspiegels auch das allgemeine Herzleiden. Es wurde ein Experiment an Ratten durchgeführt, um die Auswirkungen von Ashwagandha auf diese Blutfette zu verfolgen, und als Ergebnis zeigte sich, dass bis zu 53% des Cholesterin- und 45% des Triglyceridspiegels gesenkt werden konnten. Ähnliche Studien an Menschen waren nicht so positiv, jedoch hatten die Teilnehmer der Studie eine 17%ige Senkung ihres schlechten Cholesterinspiegels und eine 11%ige Senkung der Triglyceride.

❤️ Wie ist die genaue Ashwagandha Wirkung?

Es wurde festgestellt, dass Ashwagandha aufgrund der Antioxidantien, die es in seinen Bestandteilen enthält, das Gedächtnis verbessern und die Gehirnfunktion stimulieren kann, selbst in den Fällen, in denen eine Person schwere Krankheiten oder Verletzungen erlitten hat.
So hat eine Studie an Ratten mit Epilepsie gezeigt, dass die Anwendung von Ashwagandha den oxidativen Stress vermindert und dazu beiträgt, die Umkehrung oder das räumliche Gedächtnis fast vollständig wiederherzustellen. Was den Menschen betrifft, so gibt es nicht viele Daten über die Auswirkungen von Ashwagandha auf das Gedächtnis. Es wurde eine Studie durchgeführt, bei der Männer einen 500 mg-Extrakt von Ashwagandha tranken, und sie berichteten schließlich über eine bessere Leistung beim Arbeiten und Lösen von Problemen und schnellere Reaktionsreaktionen.

In einer anderen Studie wurden Männer, die einen 300 mg-Extrakt einnahmen, 2 Monate lang kontrolliert. Sie tranken den Extrakt zweimal täglich, und als Ergebnis spürten sie machbare Verbesserungen in ihrer Gedächtnisfunktion, der Fähigkeit, sich zu konzentrieren und verschiedene Aufgaben zu lösen.
Unter dem Gesichtspunkt seiner Sicherheit gilt Ashwagandha als ein natürliches Nahrungsergänzungsmittel, über das Sie sich keine Sorgen machen sollten. Es hat nur positive Wirkungen bewiesen. Einigen Personengruppen wird jedoch davon abgeraten, dieses Kraut zu verwenden. Dies bezieht sich vor allem auf schwangere oder stillende Frauen. Weiterhin wird die Anwendung von Ashwagandha nicht empfohlen für Personen mit Autoimmunkrankheiten, rheumatoider Arthritis, Typ-1-Diabetes, Lupus und einigen anderen. Es könnte auch gefährlich sein, die Einnahme von Ashwagandha mit Medikamenten zur Behandlung der Schilddrüse zu kombinieren, da dies zu einem Anstieg des Schilddrüsenhormonspiegels führen kann.

Eine wirksame und hochwertige Alternative zu diesem Produkt ist Testogen an. Bei diesem Produkt ist das Preis-Leistungsverhältnis überragend!

Sie sollten auch bedenken, dass Ashwagandha den Blutzuckerspiegel und den Blutdruck senken kann. Daher ist es ratsam, Ihren Hausarzt zu konsultieren, um die für Sie geeignete Dosierung anzupassen.
Wenn Sie ein gesunder Mann sind und Ashwagandha in Ihre Ernährung aufnehmen möchten, dann vergessen Sie nicht, die Anweisungen auf dem Etikett zu überprüfen. Normalerweise ist der Ashwagandha-Extrakt stärker als die rohe Form dieses Krauts oder das aus seinen Blättern hergestellte Pulver. Normalerweise wird empfohlen, ein- oder zweimal täglich eine Kapsel mit 450-500 mg Ashwagandha einzunehmen. Es ist nicht schwierig, Ashwagandha-Produkte in den Geschäften oder Apotheken zu finden. Es gibt mehrere Hersteller, die die Kapseln oder das Pulver dieses Krauts anbieten. Sie können auch online Kaufoptionen finden.

Wie Sie sehen, ist Ashwagandha ein Kraut, das seit der Antike für seinen Nutzen und seine positive Wirkung auf den menschlichen Organismus bekannt ist. Es hilft sehr gut Menschen, die an Depressionen leiden oder zu viele Stresssituationen in ihrem Leben haben. Es hilft, die allgemeine Gesundheit Ihres Herzens zu verbessern, und es stimuliert auch die Gehirnleistung und stärkt Ihr Gedächtnis. Ashwagandha ist ein leicht zugängliches Kraut, das Ihnen viele positive Auswirkungen auf Ihre Gesundheit bringen wird, wenn es in Ihrer Ernährung enthalten ist.