Cialis Erfahrungen, Test, Kaufen, Wirkung, Alternative РAll das klären wir hier!

Anders als die meisten gesundheitlichen Probleme sind Potenzst√∂rungen ein Thema, wor√ľber betroffene M√§nner nur ungerne sprechen. Eigentlich nicht seltsam, wenn man bedenkt, dass M√§nnlichkeit sich wie je zuvor auch hierzulande √ľber die sexeulle Leistungsf√§higkeit definieren l√§sst. Unter den Problemen, die in die Kategorie Potenzst√∂rungen fallen, ist erektile Dysfunktion sicherlich die h√§ufigste und zugleich schlimmste.

cialis

Nach der ber√ľhmten blauen Pille Viagra ist Cialis zweifelsohne eines der bekanntesten Potenzmittel gegen erektile Dysfunktion. W√§hrend der Wirkstoff von Viagra Sildenafil ist, besteht Cialis aus einem anderen Wirkstoff namens Tadalafil, welches unter dem Handelsnamen Cialis vertrieben wird. Ausgenommen einige Unterschiede, funktioniert Tadalafil √§hnlich wie Viagra. Das Potenzmittel wurde bereits 2003 in den Markt eingef√ľhrt und findet sowohl zur Behandlung von Erektionsst√∂rungen als auch f√ľr Lungenhochdruck und gutartiges Prostatasyndrom Verwendung, wobei letzteres erst seit 2012 zugelassen ist.

√Ąhnlich wie Sildenafil ist Tadalafil ein Wirkstoff, der zu den PDE-5-Hemmern z√§hlt, welche durch Erweiterung der Blutgef√§√üe die Durchblutung ankurbeln und somit f√ľr eine Erektion sorgen. Daf√ľr ist jedoch eine sexeulle Erregung notwendig, um eine Versteifung des m√§nnlichen Gliedes zu gew√§hrleisten. Demnach soll es nicht zuletzt auf die Psyche des Patienten ankommen, ob mit dem Mittel die gew√ľnschten Ergebnisse wirklich erreichen lassen . Da es durch die Einnahme zudem zu Nebenwirkungen kommen kann, ist Cialis ein rezeptpflichtiges Potenzmittel und soll entsprechend erst nach Absprache mit dem Arzt eingenommen werden.

Eine wirksame und hochwertige Alternative zu diesem Produkt ist Testogen an. Bei diesem Produkt ist das Preis-Leistungsverh√§ltnis √ľberragend!

Hinter Cialis steckt der amerikanische Pharmariese Lilly, der in seiner langen Firmengeschichte viele Arzneimittel auf den Markt gebracht hat. Alleine der Name ‚ÄėLily‚Äô auf der Verpackung treibt dem Nutzer zweifelsohne vorhandene Zweifel hinsichtlich der versprochenen Wirkung aus. Jedoch so gut ein Arzneimittel auch sein mag, ist es keineswegs selbstverst√§ndlich, dass es sich f√ľr jeden eignet. Hinzu kommt, dass Tadalafil ein synthetischer Wirkstoff ist und daher die Einnahme bei manchen Patienten leichte bis schwere Nebenwirkungen verursachen kann. Im Folgenden kl√§ren wir Sie in diesem Sinne √ľber alles Wissenswertes zum Potenzmedikament Cialis auf.

❤️ Was f√ľr ein Potenzmittel ist eigentlich Cialis?

Zun√§chst einmal eins vorweg: Ein Vergleich zu Viagra hier und da l√§sst sich kaum vermeiden, denn beide Potenzpillen sind sich sehr √§hnlich. Wie Viagra ist Cialis grunds√§tzlich ein PDE-5-Hemmer, der durch Erweiterung der Blutgef√§√üe mehr frisches Blut in die Schwellk√∂rper des Penis einstr√∂men l√§sst und gleichzeitig den Abfluss eind√§mmt. Die vermehrte Blutzufuhr wiederum f√ľhrt dazu, dass eine Erektion entsteht, die ausreichend f√ľr einen befriedigenden Geschlechtsverkehr ist. Mehr dazu lesen Sie hier bei uns im Artikel.

So √§hnlich Viagra und Cialis sind, gibt es zwei wesentliche Punkte, wo sich beide Mittel stark voneinander unterscheiden. Zum einen bietet Cialis den Vorteil, dass sich im K√∂rper durch die t√§gliche Einnahme von 5mg Tablette mit der Zeit ein gewisser Pegel einstellt. Folglich ist es ab einem Zeitpunkt nicht mehr notwendig, wie gewohnt eine halbe Stunde vor dem Sexualakt eine Pille zu nehmen. Dies sorgt f√ľr mehr Spontanit√§t bei gleichbleibender Wirkung. In der Medizin wird dieser Effekt als Konstanztherapie bezeichnet und kommt zum Einsatz, um das Problem an der Wurzel anzupacken. Es gilt allerdings zu beachten, dass die Dosierungen 10 oder 20 mg f√ľr eine t√§gliche Einnahme nicht geeignet sind.

Zum anderen zeichnet sich Cialis durch seine wesentlich l√§ngere Wirkungsdauer aus. Die angebliche Wirkzeit von 36 Stunden √ľbertrifft Viagra, der 4-6 Stunden wirkt, um mehrere Stunden. Der Unterschied in der Wirkungsdauer ist ein wesentlicher Grund, warum Cialis im direkten Vergleich zu Viagra stets mehr bevorzugt wird.

Die Entspannung der Muskulatur soll auch in den Gef√§√üw√§nden der Blutgef√§√üe f√ľr verbesserte Durchblutung sorgen, denn diese sind in ihrer Funktionsweise mit den Blutgef√§√üen im Penisgewebe identisch. Dieser Effekt soll sich positiv auf das Voranschreiten einer gutartigen Prostatavergr√∂√üerung auswirken.

Die Einnahme von Tadalafil soll auch im Lungenkreislauf f√ľr eine Weitung der Gef√§√üe bei Frauen sorgen k√∂nnen, was einen niedrigeren Blutdruck zur Folge hat. Dadurch sollen langfristig die beteiligten Organe geschont werden.

Eine wirksame und hochwertige Alternative zu diesem Produkt ist Testogen an. Bei diesem Produkt ist das Preis-Leistungsverh√§ltnis √ľberragend!

❤️ Wie wird Cialis eingenommen?

Tadalafil wird wie erw√§hnt nicht nur zur Behandlung von erektiler Dysfunktion, sondern auch bei gutartiger Prostatavergr√∂√üerung und Lungenhochdruck eingenommen. Entsprechend erfolgt die Anwendung abh√§ngig von dem Problem, die es zu behandeln gilt. Die √ľbliche Menge sind bei Cialis 100mg pro Packung. Mehr dazu lesen Sie hier bei uns im Artikel.

Laut Herstellerangaben sollte eine Tablette, in der Regel 10 mg des Wirkstoffes, eine halbe Stunde vor dem geplanten Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Des Weiteren ist es auch m√∂glich, t√§glich eine 5mg Tablette einzunehmen. Auf diese Weise soll man durch den konstant bleibenden Wirkstoffspiegel jederzeit Sex zu haben in der Lage sein, ohne daf√ľr vorher planen zu m√ľssen.

Die Anwendung bei gutartiger Prostatavergrößerung und Lungenhochdruck sollte einmal täglich erfolgen. Laut Dosierungsanleitung ist die täglich einzunehmende Dosis 5 mg bzw. 40 mg.

❤️ Welche Nebenwirkungen hat Cialis?

Tadalafil ist eine synthetische Substanz und daher ist die Einnahme von Cialis mit Neben- und Wechselwirkungen verbunden. Mehr dazu lesen Sie hier bei uns im Artikel.

Zu den häufigsten Nebenwirkungen gehören:

Kopfschmerzen
eine verstopfte Nase
saures Aufstoßen
Muskel- und Gelenkschmerzen
Hautrötungen

Auch wenn viel seltener, kann es durch die Einnahme in vereinzelten Fällen auch zu den folgenden Nebenwirkungen kommen:

beschleunigter Herzschlag
Schwindel
verschwommenes Sehen
Augenschmerzen und Ohrensausen
Hautausschlag
Bluthochdruck
Blut im Urin
Brustschmerzen

Besondere Vorsicht gilt vor allem bei der gleichzeitigen Anwendung von nitrathaltigen und blutdrucksenkenden Medikamenten, da diese Wechselwirkungen verursachen können. Auch Menschen mit Herzproblemen sollten vorerst von einer Einnahme absehen und zur Abklärung die Dienste eines Arztes in Anspruch nehmen.

❤️ Wie kann man Cialis online kaufen?

Cialis gibt es europaweit nur auf Rezept in der √∂rtlichen Apotheke oder in Online-Apotheken zu kaufen. Es besteht auch die M√∂glichkeit, sich das Medikament √ľber einige Online-Shops ohne Rezept an die Haust√ľr liefern zu lassen. Dabei ist jedoch Vorsicht geboten, da es sich bei manchen Produkten um billige Generika und F√§lschungen handeln kann. Mehr dazu lesen Sie hier bei uns im Artikel.

Der Preis von Cialis richtet sich nach der Packungsgröße und der Dosierung der enthaltenen Tabletten. Cialis wird in drei unterschiedlichen Packungsgrößen und Dosierungen angeboten. Das Arzneimittel kostet ab 60 Euro und der Preis geht hinauf bis zu 280 Euro.

Nachdem das Patent auf Cialis bereits im Jahr 2017 abgelaufen ist, kamen in der Zwischenzeit etliche Cialis-Generika auf den Markt. Da bei der Herstellung dieser Generika keine Entwicklungs- und Forschungskosten anfallen, sind sie teilweise deutlich g√ľnstiger erh√§ltlich. Tada Hexal, Tadalafil Stada, Tadalafil Ratiopharm sind die derzeit bekanntesten Cialis-Generika, die den Geldbeutel etwas entlasten.

Fazit: Wie empfehlenswert ist Cialis?

Cialis kam Ende 2002 in Deutschland als Konkurrent gegen Viagra auf den Markt. So sehr beide Arzneimittel auf dem gleichen Wirkprinzip basieren, ist Tadalafil dem zuvor zugelassen Wirkstoff Sildenafil hinsichtlich der Wirkdauer weit √ľberlegen. Aus diesem Grund wird Cialis auch ‚ÄėWochenendpille‚Äô genannt, denn mit einer Tablette kommt man quasi durch das Wochenende.

Eine wirksame und hochwertige Alternative zu diesem Produkt ist Testogen an. Bei diesem Produkt ist das Preis-Leistungsverh√§ltnis √ľberragend!

Der hohe Preis kann jedoch ziemlich abschreckend sein, wenn man Cialis vor allem t√§glich einzunehmen gedenkt, um freier in seiner Planung von sexuellen Aktivit√§ten zu sein. Jedoch gibt es diverse zugelassene Generika, welche die gleiche Wirkung hervorrufen und g√ľnstiger erh√§ltlich sind. Entsprechend lohnt sich ein Preisvergleich vor dem Kauf auf jeden Fall.

Wenn Erektionsst√∂rungen nicht organisch bedingt sind, ist Cialis ein wirksames Medikament, das sich √ľber die Jahre hinweg bew√§hrt hat. Insbesondere die lange Wirkdauer macht es zum unangefochtenen Sieger unter den Arzneimitteln, die als PDE-5 Hemmer funktionieren.